Silber, die einfache Geldanlage

Physisches Silber richtig lagern

Ich hatte mal einen Kunden, der Silberbarren im Kühlschrank lagerte. "Warum bloß im Kühlschrank?" dachte ich mir. "Da schaut kein Dieb nach" war die überraschende aber einfache Antwort. Physisches Silber zu besitzen ist schon mal sehr gut. Als Beimischung zu anderen Geldanlagen auf jeden Fall ideal. Doch im Kühlschrank? Es gibt weitaus bessere Lösungen, beispielsweise die von uns bevorzugte Möglichkeit, seine Silberbarren in einem zollbefreiten Tresor in der Schweiz zu lagern. Somit höchst sicher und erst noch ohne Mehrwertsteuer!

Der Silberverbrauch steigt stetig

Warum Silber? Silber ist knapp! Die derzeit bekannten Vorkommen reichen nach Schätzungen bekannter Experten noch 12 bis 15 Jahre. Was immer knapper wird, muss aufgrund der Nachfrage immer teurer und somit wertvoller werden. Und die Industrie hat unbestritten immer mehr Bedarf an Silber! Egal ob in der Elektrotechnik, RFID-Technologie, Batterien, Energiegewinnung (z.B. Photovoltaik), Medizin oder Beschichtungen.

Gerne rufe ich Sie an

Vielen Dank für Ihr Interesse an kostenlosen Tipps und Empfehlungen.

Wann darf ich Sie persönlich anrufen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


So günstig wie noch nie

Silber bei 13,14 Euro pro Unze (23.07.2018)! Viel billiger kann Silber nicht mehr werden, denn es wurde nahezu der Förderpreis erreicht. Dann kennt der Kurs nur noch eine Richtung: Nach oben! *

 

* Stimmt, er könnte auch eine Zeit lang gleich bleiben. Da jedoch die Förderkosten immer mehr steigen (neue Silbervorkommen zu finden ist immer schwieriger, Maschinen werden immer teurer, Dieselpreis steigt, etc.), muss er irgendwann nach oben gehen.